logo

Reisen . Griaß eich aus Minga!

, September 8th, 2011
München ist von Oberösterreich aus ja nur einen Katzensprung entfernt, deshalb ging’s für meinen Freund und mich für zwei Tage in die Landeshauptstadt Bayerns. Ich bin bis jetzt erst ein Mal in meiner Kindheit in München gewesen, deshalb hatte ich auch so gut wie keine Erinnerungen an die Stadt.
Geparkt haben wir, dank der ach so tollen Umweltzone, im Park&Ride bei der Messe. Von dort aus ging’s dann in etwa 25 Minuten mit der S-Bahn in die Innenstadt. Die eine Nacht haben wir in einem Privatzimmer mit Bad im ziemlich zentralen Meininger City Hostel verbracht.
Im Hotel angekommen musste ich leider feststellen, dass ich meine kurze Hose vergessen hatte, und das ausgerechnet bei über 30°.
meine Wenigkeit
München ist eine wirklich sehr schöne Stadt, erinnert mich sehr an Wien, aber so viele Menschen in der Innenstadt. Laufen bei uns in Wien wirklich weniger Leute herum, oder nehm‘ ich sie nur nicht mehr wahr?
Angesehen haben wir uns zuerst Sea Life, leider, denn das Geld und die Zeit hätten wir uns sparen können. Absolut überteuert, extrem klein und meiner Meinung nach absolut nicht sehenswert. Danach ging’s rauf auf den Olympiaturm, dann durch den Olympiapark bis zur BMW World, und von dort dann in die Innenstadt, wo wir den Abend mit einem Essen im Vapiano (für uns beide der erste Vapiano-Besuch überhaupt) ausklingen haben lassen und ich mir einen Haufen Bücher gekauft habe, da irgendwie alle Buchgeschäfte Ausverkauf hatten. Für einen Bücherjunkie wie mich ein wahres Paradies!
Olympiastadion
Ah und jetzt hätte ich es fast vergessen: Auf der Kaufingerstraße gibt es drei!! H&M Filialen, mit nur etwa einem Geschäft Abstand dazwischen, und ein Stückchen weiter gibt’s gleich noch eine Filiale in der Neuhauser Straße. So sehr ich H&M auch mag, aber das war einfach zu viel ^^
Am nächsten Vormittag stand dann erst einmal die Allianz Arena auf dem Plan. Ich hatte mich ja schon wie ein kleines Kind auf die Führung durch das Stadion gefreut, aber Schmarrn, denn Führungen gibt es nur an spielfreien Tagen, und leider gab es an diesem Tag abends ein Spiel.

Also machten wir uns einfach auf den Weg zur Nymphenburg und von dort aus weiter zum Eisbach, wo schon einiges los war. Wenn ihr nach München fahrt, müsst ihr unbedingt zum Eisbach und den Surfern zusehen, sehr sehr fein die Surfstelle mitten in der Stadt.

Rathaus
Tja, und zu guter Letzt ging’s nochmal die Innenstadt erkunden, wo wir dann unter anderem zufällig das Katjes-Outlet entdeckt und geplündert haben, danach zur Messe das Auto holen und vor der Heimfahrt in das Einkaufszentrum Riem neben der Messe, um Edeka (Arizona Green Tea für 1,50€!) zu plündern. DM müsste schon am Tag vorher daran glauben ;)
ein Teil des Einkaufs
Alles in allem ein schöner Kurztrip, nur leider hab‘ ich deshalb nicht ganz so viel gesehen wie ich wollte, aber der Trip sollte mal ein wenig entspannter werden, denn normalerweise versuche ich so viel wie möglich zu sehen in so kurzer Zeit, für mich nicht wirklich anstrengend, aber mein Freund braucht mehr Pausen als ich ^^
Nächstes Mal stehen dann hoffentlich Dachau und eine Führung durch die Allianz Arena auf dem Plan.
Wer von euch war schon in München und welchen Eindruck hattet ihr von der Stadt?
Verpasse nicht:
FacebooktwittermailFacebooktwittermail
FacebookrssmailFacebookrssmail


2 Antworten zu “Reisen . Griaß eich aus Minga!”

  1. Eibhlin sagt:

    Ich werd‘ immer ganz unruhig, wenn ich mal längere Zeit keine neue Stadt besucht habe ^^

  2. shadownlight sagt:

    kurztrips sind immer super, mal raus, mal was anderes sehen :)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.