logo

Ofengemüse mit Rosmarin

, Oktober 17th, 2012
Zugegeben, sonderlich originell ist dieses Gericht nicht, aber es ist sehr simpel, man muss nicht ständig danebenstehen und es ist – je nachdem wie man die Zutaten wählt – auch noch gesund und beinhaltet meine geliebten Erdäpfel.
Ich braucht: Erdäpfel, frischen Rosmarin, Gemüse nach Wahl, Olivenöl, Salz, Pfeffer und Knoblauch

Die Erdäpfel angaren, vierteln, auf ein Backblech verteilen und in das vorgeheizte Backrohr (~ 180°) geben und, wenn gewünscht, mit ein wenig Olivenöl bestreichen.
Danach das Gemüse waschen und in die gewünschte Form schneiden. Ich gebe dann das fertig geschnittene Gemüse immer in ein Tiefkühlsackerl, gebe die Gewürze dazu, Öl (Menge wie es euch beliebt) und schüttel alles kräftig durch und verteile die Masse auf ein extra Backblech. Sobald die Kartoffelspalten Farbe bekommen haben (ca. 20-25 Minuten) und das Gemüse gar ist, kann auch schon gegessen werden.
Wem das zu gesund oder fad ist, der kann die Erdäpfel und das Gemüse auch in eine Auflaufform geben und mit ein wenig Käse überbacken. Käse geht immer.
FacebooktwittermailFacebooktwittermail
FacebookrssmailFacebookrssmail


3 Antworten zu “Ofengemüse mit Rosmarin”

  1. käse geht immer! ;D hihi.. und ein steak dazu auch! ;)

  2. Leenchen sagt:

    Einfach, aber sieht echt toll aus! Muss ich mir auch unbedingt mal wieder machen! :-)

    Lg Leenchen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.