logo

Sport . 111 Tage – Knie Update

, März 23rd, 2013
Es ist mal wieder Zeit für ein Lebenszeichen von der zweiten Läuferhälfte des Blogs.
111 Tage bin ich nun nicht mehr richtig gelaufen, und endlich soll sollte diese Pause ein Ende haben.
Ich hab nun also endlich, nach 1 1/2 Monaten warten, vor vier Wochen meine zweite Meinung und endlich eine ausführlichere Diagnose bekommen:
Auch dieser Arzt meinte also, dass er erstmal nicht operieren will . Begründung erneut: Sie sind zu jung und zu sportlich, versuchen wir es erstmal so.
Ein gutes Zeichen, wenn zwei Ärzte der gleichen Meinung sind? Ich bin da ja noch immer äußerst skeptisch
Aber, ein sympathischer Arzt, der gleich beim Reinkommen und einem Blick auf mein Bein meinte: „Sie haben aber eine saucoole Schiene! Wo haben’s denn die her?“ (Ja, danke, man will ja auch gut aussehen, wenn man schon monatelang damit herumlaufen muss).

mit Teflon, also falls ich unterwegs mal angeschossen werden sollte … ;)

Er meinte nach einem Blick aufs MR-Bild, dass mein Meniskus wohl eingeklemmt war/ noch immer etwas ist, daher auch der kurze Einriss, und jetzt langsam wieder herausgesprungen ist bzw. gerade dabei ist es zu tun, weshalb ich jetzt zwar keine andauernden Schmerzen wie in den ersten beiden Monaten mehr habe, aber bewegungsmäßig immer noch eingeschränkt bin.
Endlich hat sich mal jemand mein Knie richtig angesehen, alle möglichen Drehungen und Verbiegungen damit gemacht, am Knie herumgedrückt, und dabei leider auch exakt den Punkt gefunden, an dem der Meniskus wohl gequetscht, gerissen ist.
Scheiße, tat das weh, sag ich euch ^^
Ich hab‘ daraufhin drei Infiltrationen bekommen, sprich Spritzen ins Knie.
Daraufhin tat das Knie leider auch wieder mehr weh, aber inzwischen hat sich alles gelegt und ich merke tatsächlich einen Unterschied.
Physiotherapie findet parallel dazu statt, ich darf endlich wieder ein paar Kräftigungsübungen mit Gewichten machen, muss ab jetzt anders Stiegen steigen, stehen und sitzen, soll die Bandage weiterhin tragen, aber hätte ab letztem Montag wieder laufen dürfen. (warum dann doch nicht, siehe letzter Absatz)
Ich konnte nicht mehr warten und bin schon in der letzten Woche zwei Mal auf dem Laufband meine ersten Kilometer gelaufen. In Lauf-, und mehr Geh-Intervallen und ich fühlte mich gut.
Meine Beine wurden zwar schnell schwer, aber ich hab noch viel mehr Ausdauer als erwartet und wirkliche Schmerzen blieben mir erspart. Normal fühlt sich mein Knie aber trotzdem nicht an, ich spüre einfach ständig (wenn auch nicht schmerzhaft), dass es nicht gesund ist und herumzickt.
VCM 2013 ich kommeauch mit nur vier Wochen Training vorher  (jetzt werd ich doch etwas nervös), aber Hauptsache ich komme laufend durchs Ziel, wenn möglich neben Barbara und nicht hinter ihr und ohne Schmerzen.
Und falls mein Knie doch wieder ärger zickt, werden schwerere Geschütze aufgefahren!
Edit: Tja, doch nichts mit den vier Wochen. Dank starkem Fieber, Bronchitis und Antibiotika darf ich mal vorerst wieder nicht laufen, ich werde als gut 2 Wochen vor dem Halbmarathon zu trainieren beginnen.
Das wird ein Spaß, und wie Barbara heut so schön zu mir gesagt hat: „Daran wirst dich ein Leben lang erinnern!“
Gut, dass wir den Lauf ja locker angehen ;)

02.12. Tag des letzten Laufes, also bald vier Monate I Meine Frees warten noch immer auf ihren ersten Laufeinsatz auf der Straße
FacebooktwittermailFacebooktwittermail
FacebookrssmailFacebookrssmail


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.