logo

Laufen . 1000 km

, Dezember 26th, 2013
Am 24.12. um ca. 12 Uhr zu Mittag erfüllte ich mir mein eigenes Weihnachtsgeschenk, indem ich mein Jahreslaufziel erreichte und meinen 1000. km gelaufen bin.
Ursprünglich hatte ich mir eigentlich gar nicht dieses Ziel gesetzt. In der Halbmarathonvorbereitungszeit bemerkte ich nur, dass es sich vom Kilometerumfang eigentlich schon ausgehen würde. Wirklich verfolgt hatte ich das Ziel dann aber nicht und schaffte dann auch erst mit Ende Juli die 500 km, also die Hälfte. Eigentlich hätte ich ja lieber einen Vorsprung für die 2. Jahreshälfte gehabt und ließ nun scheinbar endgültig von meinem Vorhaben ab.
Doch dann kam der Oktober. Mir fehlten noch 300 km und 100 km pro Monat schienen mir machbar und so versuchte ich eben doch noch dieses Ziel zu erreichen, auch wenn ich nichts lieber gemacht hätte als 1-2 Wochen Laufpause. Trotzdem lief ich motiviert im Oktober weit über 100 km. Selbst als ich sehr verkühlt war schnürte ich meine Schuhe „Atme ja eh nicht durch die Nase“ und absolvierte dabei meine längsten Läufe. Nachmachen sollte man das wohl nicht, aber ich hatte ja jetzt das Ziel in naher Ferne.
Der November und Dezember gingen vorüber und am 24.12. machte ich mich, eine Woche vor Zielschluss, auf eine kleine 6 km Runde um mein Ziel zu erreichen. Es war stürmisch, sehr warm und die Vögel sangen mir ein Lied. Eigentlich wollte ich ja eine Rocky oder Usain Bolt Szene nachstellen, oder gleich beides, aber der Herr war dann doch nicht mit dabei und so bleibt euch dieses Foto erspart.
Hier liegt KM 1000 hinter mir.
Es war/ist ein tolles selbsterarbeitetes Weihnachtsgeschenk, aber nächstes Jahr werde ich es mir wohl nicht mehr setzen. Wenn ich es erreiche, dann ist es schön, aber meine Ziele „sollten“ wo anders liegen (jaja, die Intervalle habe ich ab Herbst sehr schleifen lassen). Aber vielleicht kommt eh wieder alles anders. Jetzt überlege ich mir aber erstmal, ob ich mir bis 2014 eine kleine Laufpause auferlege oder einfach durchmache. Mein Gewissen wird mir schon die Antwort geben.
Und so weit wäre ich gekommen, wäre ich die 1000 km, und ein paar Zerquetschte, immer geradeaus gelaufen.
Verpasse nicht:
FacebooktwittermailFacebooktwittermail
FacebookrssmailFacebookrssmail


8 Antworten zu “Laufen . 1000 km”

  1. Lea sagt:

    oh wow, großen Respekt! Und dann passend zu Weihachten :)

  2. Reh Speck sagt:

    Gratulation, 1000km ist eine Superleistung!!!
    Und wir haben am selben Tag unsere Jahresziele geknackt, ich konnte nach den 2222km beim Nachtlauf am 24. das Grinsen gar nicht mehr wegkriegen :)
    Zu 2014: Ich würde mir ein Ziel setzen, muss ja nicht 1000 sein. Finde es besser auf ein Ziel hinzuarbeiten,als irgendwie ohne Zielmarke zu trainieren. Und Intervalle zählen ja schließlich auch für den Km-Schnitt ;)

    Jedenfalls nochmals Glückwunsch hier,super gemacht!!!

    • Barbara sagt:

      Habs gesehen, nochmal Gratulation :)
      Vermutlich werde ich es mir eh wieder als Ziel setzen, nebenbei halt. Ob es sich ausgeht wird sich zeigen.
      Und ja stimmt schon, so ein Ziel motiviert schon zu längeren Läufen, aber meine Intervalle sind dann immer kürzer, weshalb die dann leider ausfallen mussten, zwecks Ziel und so.

  3. Lilinzki sagt:

    Oh, toll, dass du dir dieses Ziel nicht nur gesetzt, sondern auch erreicht hast! :D Es heißt ja, ein Mensch läuft bzw. geht in seinem Leben so viele Kilometer, das er damit locker zweimal die Welt umrunden könnte – bei dir werden es am Ende wohl noch mehr sein :)
    Ganz viel Liebe,
    Lilinzki

  4. Respekt… Du gibst mir sehr viel Motivation!!!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.