logo

Laufen . Wings for Life World Run 2016

, Februar 15th, 2016

Ihr kennt doch sicher den Wings for Life World Run, oder? Ein ganz besonderer Laufbewerb für einen guten Zweck! Dabei wird nicht auf ein Ziel zugelaufen, sondern man läuft so lange, bis man vom „Catcher Car“ eingeholt wird. Sobald das Auto an einem vorbeifährt, darf man nicht mehr weiterlaufen und wir von der Strecke mit Bussen zurück in den Startbereich gebracht. Derjenige, der als Letzter auf der Strecke laufend verbleibt ist dann der Gewinner.

Das alleine wäre ja schon besonders, aber der Wings for Life World Run findet auch auf der ganzen Erde zur gleichen Zeit am 8. Mai statt. Bei uns ist es zum Glück gegen Mittag, wenn der Startschuss fällt, in einigen anderen Teilnahmeländern ist es aber schon extrem spät oder wahnsinnig früh. So ein Lauf mit Stirnlampen hätte aber schon auch seinen Reiz, wie ich finde.

Barb und ich finden diesen Lauf toll und auch den Zweck, den er unterstützt. Die Startgebühren gehen nämlich zur Gänze an Projekte der Rückenmarkfoschung.

Zum ersten Mal hat er 2014 stattgefunden, da waren Barb und ich natürlich auch mit am Start. Hier gibt’s unseren Bericht dazu. In Österreich startete man 2014 und 2015 in St. Pölten. Dieses Jahr wird der Start in Wien stattfinden. Wenn ihr auch mitlaufen wollt, wartet am besten nicht zu lange und meldet euch rasch an. Die Plätze sind limitiert.

Bildschirmfoto 2016-02-15 um 21.54.47 copy

2015 bin ich fremdgegangen und startete in Bratislava. Nach 16 Kilometer wurde ich leider vom Catcher Car eingeholt, aber vielleicht werden es ja dieses Jahr mehr. Ich hab‘ kein Ziel, also freue ich mich über jede Distanz über 10 Kilometer. Aber ja natürlich, je mehr, desto besser. Ich bin ja schon ein bisserl ehrgeizig, angeblich.

PhotoGrid_1455569752222

Ich finde den Lauf, die Idee und den guten Zweck dahinter super und deshalb unterstütze ich diesen Lauf auch gerne! Ende Jänner ging’s deshalb nach München, wo die Wings for Life World Run Selfie App vorgestellt wurde. Dabei geht’s aber nicht um das Foto, sondern darum, für sich alleine vor dem Catcher Car davonzulaufen, auch wenn man nicht gerade an einem der Teilnahmeorten sein kann.

Zusammen mit Florian Neuschwander (unten links), dem Wings for Life Run Gewinner in Deutschland 2015 mit 74,5km und Österreich- und Gesamtsieger Lemawork Ketema (unten rechts) mit 79,9km haben wir Blogger und Journalisten die App bei einem Lauf durch München getestet. Lemawork ärgert es übrigens gewaltig, dass er nicht die 80km Grenze geknackt hat. Verstehe ich nur zu gut, bin ich doch eine der Verrückten, die unbedingt immer volle Zahlen auf der Uhr stehen haben wollen. Aber mal ehrlich, wen würden die fehlenden 100m auf den nächsten Kilometer nicht ärgern? ;)

Noch schnell ein Erinnerungsfoto mit Florian und Kate von Wild & Fit geschossen, die ich übrigens noch aus den aktiven Nike Club der Töchter Zeiten kenne, und schon ging’s auf die Straße.
Wings for Life WorldRun event in Munich 23rd of January 2016

Ihr könnt übrigens auch eigene Teams erstellen oder bereits bestehenden Teams beitreten. Auch mehreren auf einmal. Ich werde auch ein Team für unsere Laufcrew VIE RUN erstellen und ihr alle seid herzlich dazu eingeladen, mit uns zu laufen. Die App könnt und sollt ihr natürlich auch während des echten Wings for Life Runs einschalten.

Mehr zur App und dem Team folgt! Seid ihr dieses Jahr auch am Start? Wie viele Kilometer habt ihr euch denn vorgenommen?

Fotos: © Daniel Grund

FacebooktwittermailFacebooktwittermail
FacebookrssmailFacebookrssmail


6 Antworten zu “Laufen . Wings for Life World Run 2016”

  1. […] hatte ich geballte VIE RUN Begleitung. 2014 waren Barb und ich gemeinsam in Krems am Start, wie ihr hier nachlesen […]

  2. Kim sagt:

    16km sind schon sehr gut!
    Das Auto würde mich vermutlich bereits nach 2km einholen :D

  3. War ein cooles kleines Event in München!
    freu mich auch schon sehr beim Wings for Life World Run an den Start zu gehen – wir sehen uns als spätestens am 8. Mai in Wien wieder!!
    Liebe Grüße Schritti

  4. Michaela sagt:

    Liebe Mädls,

    Achtung, kleiner Irrtum: der Wings for Life World Run ist nicht in Krems sondern St. Pölten gestartet :)
    Ich bin heuer auch wieder dabei, wenngleich ich auch traurig bin dass der Lauf heuer nicht mehr in meiner Heimatstadt starten wird! Da Laufen momentan nicht meine Hauptsportart ist, sind mein Ziel die 10 km…alles darüber würde mich sehr überraschen! :)
    Liebe Grüße Michaela (die, die euch in St. Pölten mal angesprochen hat ;) )
    PS: Für die Medaille in Bratislava beneide ich dich heute noch! :)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.