logo

Reisen . 5 Lieder, die mich an meinen USA Road Trip erinnern

, September 4th, 2016

Kennt man ja, man hört bestimmte Lieder und wird sofort wieder in alte Zeiten zurück katapultiert. Sei es ein bestimmter Lebensabschnitt oder, wie in meinem Fall, mein Urlaub vor 2 Jahren in Amerika.

Da mich momentan ziemliches Fernweh plagt (ich würde nämlich gerne mal wieder mehr als 2 Nächte irgendwo auswärts verbringen) und ich zufällig über musikalische Erinnerungen gestolpert bin, nehme ich euch mit auf einen vertonten US und A Ausflug:

1. Iggy Azalea – Fancy

Es war so schrecklich, wirklich. In New York hat es in absolut jedem Geschäft dieses Lied gespielt – vielleicht habe ich deshalb relativ wenig gekauft? Vielleicht sollte ich es das nächste Mal im Hintergrund laufen lassen, wenn ich versucht bin einen Onlineshop zu betreten. Wer weiß, wer weiß.

2. Florida Georgia Line – This is How We Roll

In New York besuchten wir zwei Baseballspiele der New York Yankees. Die Spielregeln habe ich inzwischen schon wieder vergessen, aber ein paar der Lieder die ertönen, sobald der Spieler das Spielfeld betritt um den Ball zu treffen, haben sich in mein Gedächtnis eingebrannt. Wer es genau war habe ich leider vergessen, aber er mochte wohl auch Country.

3. The Notorious B.I.G. – Hypnotize

Kinder der 90er ist dieses Lied sicher nicht unbekannt. Aber auch einer der Yankees Spieler mochte es ganz gerne und wählte es für seine Auftritte. Wir fanden es so super, dass es fortan unser Lied war, bei dem wir die Fenster unseres Autos runterkurbeln mussten, sobald wir einem neuen Ort erreicht hatten. Ganz auf Gangster eben. Leider haben wir recht häufig darauf vergessen und sind wohl doch eher die Opfer. Es ist allerdings noch immer eines der sehr wenigen Lieder, die sich auf meinem Handy befinden.

4. Britney Spears – Work B**ch

Die gute alte Britney mussten wir natürlich auch sehen als wir in Las Vegas waren. Eine Show sollte es sein und auf wen die Wahl fällt, war bereits Monate vorher in Wien klar. Das Konzert war wirklich ein Erlebnis. Nicht wegen der Show, sondern wegen der Leute um uns herum. Ich habe mich noch nie so normal und underdressed gefühlt wie dort. Ich hätte jetzt natürlich jedes Lied von ihr einfügen können, aber dieses Lied hat mich ab und zu auch durch meine Marathonvorbereitung geführt „You want to be a „Marathoni“? You better work bitch“. Na, hat doch geklappt?

5. Orange Is The New Black – Theme Song „You’ve Got Time“

Noch heute werde ich extrem wehmütig, wenn ich daheim sitze und eine neue Folge OITNB auf Netflix schaue und der Titelsong ertönt. In unserem Appartement in New Jersey gab es nämlich nur die Möglichkeit Netflix zu schauen und so kamen wir auf diese empfehlenswerte Serie, die damals noch ganz frisch war.

Niemand hat behauptet, dass ihr hier wahre Schätze finden werdet. Seid lieber froh, dass ich den Großteil von Canada 2012 vergessen habe – ich sage nur Taylor Swift und 90’s on 9 im Satellitenradio. Vielleicht gibt es stattdessen aber ein paar Beiträge über meine vergangenen Reisen, ich habe eh viel zu wenig davon erzählt.

Bildertagebuch New York I
Bildertagebuch New York II

Verpasse nicht:
FacebooktwittermailFacebooktwittermail
FacebookrssmailFacebookrssmail


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.